Bundesregierung beschließt Verordnung für die Präimplantationsdiagnostik (PID)

Der Bundestag hat bereits im Jahr 2011 beschlossen, dass Präimplantationsdiagnostik in Ausnahmefällen zulässig ist. Damit können Erbkrankheiten bei Embryonen festgestellt werden. Zur Umsetzung des Gesetzes hat das Bundeskabinett nunmehr die zugrundeliegende Verordnung beschlossen. Eine Zustimmung des Bundesrates zur Verordung steht jedoch noch aus.

Quelle: www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2012/11/2012-11-14-strenge-voraussetzungen-fuer-pid-zentren-beschlossen.html oder www.welt.de/politik/deutschland/article111038616/Gentests-an-Embryonen-sollen-bald-moeglich-sein.html
 

Kommentare sind geschlossen.