BGH: Anfechtung der Vaterschaft durch Samenspender

In einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes (Az.: XII ZR 49/11) hat sich das Gericht dazu geäußert welche Rechte ein biologischer Vater an seinem per künstlicher Befruchtung gezeugten Kind hat. Der BGH hat entscheiden, dass der Spender die Vaterschaft eines anderen Mannes auch dann anfechten kann, wenn das Kind mit Hilfe einer Samenspende gezeugt wurde und sich Spender und Empfänger kennen. Der BGH gab damit einem homosexuellen Mann aus Köln Recht, der einem lesbischen Paar Sperma zur Befruchtung überlassen hatte.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bgh-erlaubt-anfechtung-der-vaterschaft-bei-lesbischem-paar-a-900045.html

Kommentare sind geschlossen.